Der Pferdeführerschein Reiten

Informationen, Anforderungen und aktuelle Lehrgangstermine

Reitpass

Der Pferdeführerschein Reiten ehemals Reitpass

Hier finden Sie Informationen und Anforderungen über den Pferdeführerschein (PFS) Reiten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und unsere aktuellen Lehrgangstermine mit Preisen.

Anreise für den Lehrgang ist immer Sonntags bis 17.00 Uhr mit anschließender Betriebsbesichtigung, Pferdeeinteilund und Lehrgangsbesprechung.

Von Montag bis Mittwoch haben Sie täglich 2 Stunden Reiten und 1,5 Stunden allgemeine Theorie.
Am Donnerstag ist die Generalprobe und eine zusätzliche spezielle Theoriestunde für den PFS Reiten.
Am Freitag findet die Prüfung statt.

Auf 3 Tage verkürzte Lehrgänge sind bei guten Vorkenntnissen an allen Terminen außerhalb der Bayerischen Schulferien möglich.

Sie können mit eigenem Pferd, Gastpferdeboxen stehen zur Verfügung, oder gerne auch mit unseren bewährten Schulpferden teilnehmen. 

Ausreiten, im Galopp durch Feld und Wald oder gar am Strand entlang - Das ist der Traum fast aller Reiter. Pferd und Gelände, Pferd und Natur - das gehört für die Mehrzahl der Pferdefreunde zusammen. Im Gelände erwarten den Reiter aber andere Anforderungen, als zu Hause auf dem Reitplatz und der Anlage, wo unter weitestgehend kontrollierten Bedingungen geritten werden kann. Wo also auch als Störungen empfundene Faktoren ausgeschaltet werden können. Mit viel Getöse auffliegende Vögel, plötzlich losspringende Rehe oder Hasen, eine grasende Schafherde, eine von schlechtem Wetter mit Wind und Regen aufgeladene Atmosphäre, Trecker und Landmaschinen - vor allem aber auch Straßen mit Autos, Lastwagen und Motorrädern. Nur wenige Gegenden in Deutschland erlauben stundenlange, ausgedehnte Ausritte, ohne mal eine Straße kreuzen oder ihr folgen zu müssen.

Der Pferdeführerschein Reiten bescheinigt Reitern, dass sie ein geeignetes Pferd sicher in Alltagssituationen und im Gelände unter dem Sattel vorstellen können und die hierfür nötigen theoretischen Kenntnisse haben.

Der Pferdeführerschein Reiten hat folgende Ziele:

  • das reiterliche Können zu heben
  • den bewussten und schonenden Umgang mit Natur und Umwelt zu fördern
  • das Verständnis für die Belange anderer Erholungssuchender sowie der Landwirtschaft, Forstwirtschaft und des Jagdwesens zu vertiefen
  • für Sicherheit und Ordnung beim Ausreiten zu sorgen
  • der Pferdeführerschein Reiten bringt die Mitverantwortung des Reiters in Feld und Wald zum Ausdruck

Wer kann teilnehmen?

  • Alle Bewerber, die den Pferdeführerschein Umgang beziehungsweise gleichwertige Qualifikationen ( Basispass Pferdekunde oder RA 7 + RA 6 ) besitzen.

  • Teilnahme am Vorbereitungslehrgang
  • Vollendung des 10. Lebensjahres
  • Angemessene reiterliche Fähigkeiten

Was wird verlangt?

Die Prüfung besteht aus vier Stationsprüfungen die an einem Tag abzulegen sind. Die Anforderungen und die Prüfung sind auf alle Reitweisen abgestimmt.

1. Pferdepflege und Vorbereitung zum Reiten

  • Vorbereiten des Pferdes zum Ausritt
  • Pferdepflege, Satteln, Trensen, Beinschutz
  • Ausrüstung und Ausrüstungskontrolle

2. Reiten auf dem Reitplatz und / oder Reithalle

  • Beherrschen einer sicheren Sitzgrundlage sowie sicherer Einwirkung auf das Pferd in allen Grundgangarten
  • Reiten in allen Grundgangarten
  • Beachtung der Reitregeln in der Bahn
  • Überprüfung der Abstimmung der Hilfen zwischen Reiter und Pferd (Halten an vorgegebener Stelle etc. )

3. Reiten im Außenbereich

  • Reiten in der Gruppe ( nebeneinander, überholen, gegeneinander, von der Gruppe weg )
  • Reiten in verschiedenen Gangarten
  • Überwinden verschiedener Bodenformationen ( bergauf, bergab, Wasserdurchritt )
  • Reiten im Straßenverkehr (Reiten im Verband, Verkehrsregeln)
  • Beachtung der Reitregeln im Gelände

4. Pferdegesundheit, Tierwohl und Grundkenntnisse der Reit- und Trainingslehre

  • Grundkenntnisse der Reitlehre ( Reflexionsgespräch )
  • Ethische Grundsätze, Tierschutzgesetz, Rechtsvorschriften, Umweltschutz
  • Grundlagen der Trainingslehre
  • Reitregeln und reiterliche Verhaltensregeln in der Bahn und im Gelände ( Begegnung mit Fußgängern, Rücksicht auf Jagd-, Land- und Forstwirtschaft
  • Erste Hilfe für Reiter und Pferd (Verhalten bei Unfällen und akuten Krankheiten des Pferdes)

Das Prüfungsergebnis:

Das Prüfungsergebnis in den beiden Prüfungsteilen lautet jeweils „bestanden“ oder „nicht bestanden“.

Welche Weiterbildungen sind möglich?

Der Pferdeführerschein Reiten ist die Voraussetzung für die Abzeichen im Wanderreiten und Distanzreiten, Geländereitabzeichen 5 sowie für den Berittführer.

Buchtipp:
Pferdeführerschein Reiten 

Buch Pferdeführerschein Reiten

Kontaktformular

Reitschule Fuchsenhof FN*****

Stettner Weg 1
92431 Seebarn
Tel.: +49 (0)9672 2000
Email: info@fuchsenhof.de

Täglich geöffnet von
08:00 bis 18:00 Uhr